SimulTrans Lokalisierungs-Blog

Mehrsprachige Lösungen für Omnichannel-Marketing

[fa icon="calendar"] 03.03.2021 11:45:00 / von Margarita Núñez

Omnichannel marketing translations

Bei der typischen Customer Journey besucht ein potenzieller Kunde die Website eines Unternehmens, sieht sich vielleicht ein produktbezogenes Video an und liest sich einige Kundenbewertungen durch, sofern welche in seiner eigenen Sprache vorhanden sind. Später im Kaufprozess besucht er vielleicht die Filiale vor Ort. Aber bezüglich der Kaufentscheidung hat er zwei Optionen: online oder in der Filiale. Entscheidend ist, allen Kunden dieselbe Customer Experience (CX) in einer Sprache zu bieten, die sie verstehen.

Multichannel- und Omnichannel-Marketing im Vergleich

Was ist Multichannel-Marketing?

Die meisten Unternehmen betreiben Multichannel-Marketing: Sie verkaufen ihre Produkte also über mehr als einen Kanal, zum Beispiel über einen physischen (stationärer Handel) und einen digitalen Kanal (Website). Normalerweise sind diese zwei Kanäle voneinander getrennt; beide Bereiche agieren also unabhängig. Die Marketingabteilung betreibt die E-Commerce-Website und beauftragt eventuell eine Übersetzung in mehrere Sprachen. Die Filialleitung managt die Filiale und spricht die lokale Sprache. Für Kunden heißt das, dass die Customer Experience unterschiedlich ist, je nachdem, ob sie online oder in der Filiale kaufen. So entsteht im Grunde der Eindruck, man kaufe von zwei verschiedenen Anbietern.

Was ist Omnichannel-Marketing?

Nur wenigen Unternehmen gelingt ein optimales Omnichannel-Marketing oder gar eines in allen Sprachen ihrer Zielländer. Omnichannel ist eine Cross-Channel-Marketingstrategie. Das bedeutet nicht nur, dass ein Unternehmen seine Produkte über mehr als einen Kanal verkauft (Filiale, Vertriebspartner, Direktmarketing), sondern auch, dass die Kanäle nicht voneinander getrennt sind. Wenn also ein Kunde ein Produkt über einen beliebigen Kanal kauft, ist die CX einheitlich: Die Produkte, Zahlungsmöglichkeiten, Richtlinien und der Kundenservice sind für alle Kanäle gleich und in der Sprache des Kunden verfügbar.

Herausforderungen

Wenn ein Unternehmen den Schritt von Multichannel- zu Omnichannel-Marketing prüft, trifft es wahrscheinlich auf Herausforderungen in folgenden Bereichen:

  • Technologie: Austausch eines veralteten Point-of-Sale-(POS-)Systems
  • Prozess: Umstellung von einem maßgeschneiderten Auftragsmanagementsystem
  • Kosten: Anschaffung einer neuen Technologielösung zur Abdeckung mehrerer Bereiche
  • Kultur: Gewinnung des Filialpersonals für Onlinekanäle

E-Commerce-Technologieanbieter

Ich gehe davon aus, dass sich Customer Journeys und Einkaufsverhalten auch weiterhin ändern. Dadurch steigt wiederum der Bedarf an Omnichannel-Lösungen zur Personalisierung der Customer Experience im stationären Handel, einschließlich der Bereitstellung dieser Experience in der jeweiligen Sprache (zum Beispiel Katalanisch statt Spanisch).

Folglich wird es mehr Unternehmen geben, die mehrsprachige E-Commerce-Plattformen und mehrsprachige POS-Lösungen bereitstellen.

Einige Anbieter für E-Commerce-Plattformen sind:

  • WordPress: bietet ein Plugin für die schnelle und einfache Übersetzung Ihrer Website mit SimulTrans
  • Magentobietet umfangreiche Erweiterungen und Drittanbieterintegrationen
  • Shopifybietet kostengünstige Preismodelle

Ganze Liste

Einige Anbieter für POS-Systeme sind:

  • Lightspeed: prüft Warenbestände, zeigt Kunden Fotos und Beschreibungen von Produkten und wickelt Zahlungen auf der Verkaufsfläche oder bei Restaurants am Tisch ab
  • Square: wickelt Zahlungen persönlich oder remote mit kontaktlosen Optionen ab
  • Vend: bietet benutzerfreundliche POS-Kassenfunktionen, Verwaltung von Warenbeständen, Kunden und Personal

Entwickeln Sie eine zukunftssichere Omnichannel-Marketingstrategie 

Wenn Sie wirklich über Omnichannel-Marketing nachdenken, sollten Sie folgende Punkte in Ihre Überlegungen einbeziehen:

  • eine mehrsprachige E-Commerce-Plattform, die Sie Ihren Beschäftigten, Vertriebspartnern und Kunden komplett in ihren jeweiligen Landessprachen zur Verfügung stellen;
  • einen Anbieter von POS-Systemen, der lokalisierte Versionen der Technologie bereitstellt, damit sie von allen Ihren Beschäftigten und Kunden bequem genutzt werden kann;
  • die Übersetzung Ihrer Direktmarketingkampagnen (E-Mail-Marketing, Display Advertising und Mobile Marketing, Social-Media-Marketing und Website) für mehr Umsatzwachstum;
  • die Lokalisierung Ihrer produktbezogenen Videos durch Voiceover oder Untertitel für eine größere Reichweite in sozialen Medien.

Die Omnichannel-Strategie zielt darauf ab, potenziellen Kunden den nahtlosen Wechsel zwischen verschiedenen Kanälen zu ermöglichen und ihnen so eine einheitliche Erfahrung zu bieten. Gestalten Sie sie einprägsam – mit Übersetzungen.

Angebot

Thema: Websiteübersetzung, Artikel

Margarita Núñez

von Margarita Núñez

Margarita is SimulTrans' Director, Global Marketing. She spearheads SimulTrans' Digital Marketing Strategy by creating, managing, and publishing content for inbound and outbound campaigns across multiple channels. Margarita has more than 25 years of experience in sales and management for the localization industry. She has been involved in many localization organizations, currently serving as a Program Director for Membership for Women in Localization, a non-profit global organization.