SimulTrans Lokalisierungs-Blog

Verwenden Sie maschinelle Übersetzung, um Ihr Budget optimal auszunutzen

[fa icon="calendar"] 09.09.2020 03:00:00 / von Laura Casanellas

Maximize your translation budget with MT

Große Teile der Industrie und zahlreiche Dienstleistungen müssen momentan eine Zwangspause einlegen. In der Folge könnten die globalen Budgets der Unternehmen auf absehbare Zeit eingefroren oder gekürzt werden. Während die Welt auf eine Lösung für die globale Pandemie wartet, müssen die Unternehmen stets auf dem Laufenden bleiben und sich auf die Zeit vorbereiten, in der die Volkswirtschaften wieder auf die Beine kommen.

Es ist an der Zeit, Lokalisierungsbudgets mit Bedacht einzusetzen und Methoden zu finden, um sie so effektiv wie möglich zu verwenden.
Maschinelle Übersetzung (Machine Translation, MT) ist ein vielseitiges Lokalisierungsinstrument, das dabei helfen kann:

  • die Kosten für ein Lokalisierungsprojekt zu senken
  • die Produktivität zu erhöhen
  • Projektzeitpläne zu straffen

Abhängig von den Anforderungen des jeweiligen Projekts kann MT einen größeren oder kleineren Anteil am endgültigen Text haben und dem Nutzer verschiedene Grade bei der Kostenersparnis bieten.
Hier einige Beispiele:

Maschinelle Übersetzung zur Vermittlung der Kernaussagen

Wenn Sie wissen, was Sie mit einem bestimmten Projekt erreichen wollen, können Sie definieren, welche Qualität Sie benötigen. Dies beeinflusst letztendlich die für das Lokalisierungsprojekt erforderlichen Investitionen. Wenn beispielsweise eine kostengünstige Lokalisierungslösung für die interne Kommunikation in einem globalen Unternehmen erforderlich ist, kann Maschinenübersetzung in Rohform verwendet werden, ohne dass menschliches Eingreifen oder Nachbearbeiten erforderlich ist.

Die meisten MT-Anbieter bieten Plug-ins an, die mit der E-Mail-Anwendung oder dem internen Kommunikationssystem des Unternehmens verknüpft werden können. Wenn solche MT-Engines mit dem Jargon und der Terminologie des Unternehmens trainiert wurden, erreichen Sie so bessere Ergebnisse als mit einer rein generischen Engine. Durch die Verwendung eines privaten Kontos und den Zugriff auf die MT-Plattform mit einem eindeutigen API-Schlüssel wird sichergestellt, dass die Inhalte in einer vertraulichen Umgebung übersetzt werden.

Diese Verwendung der maschinellen Übersetzung wird auch Gisting genannt. Ziel ist es, den Kern oder die Grundaussage der kommunizierten Informationen zu vermitteln. Die damit verbundenen Kosten setzen sich zusammen aus den Kosten für die Erstellung, das Hosting und die Wartung der MT-Engine sowie den Kosten für die maschinell übersetzten Wörter.

Maschinelle Übersetzung für die Veröffentlichung von kurzlebigen Inhalten

Eine Kombination aus maschineller Übersetzung und leichter Nachbearbeitung (PE oder Post-Editing) der unbearbeiteten Ausgabedaten kann bei Inhalten sinnvoll sein, die möglicherweise nur kurzlebig sind oder schnell veröffentlicht werden müssen. Zum Beispiel können Wiki-Artikel maschinell übersetzt und leicht nachbearbeitet werden, wenn das Ziel darin besteht, sie kostengünstig und schnell zu veröffentlichen. Einige Unternehmen veröffentlichen ihre Artikel nach dieser Methode und unterziehen die beliebtesten Texte zu einem späteren Zeitpunkt einer vollständigen Nachbearbeitung.

Das Ziel von „leichtem Post-Editing“ ist es, sicherzustellen, dass die ursprüngliche Bedeutung im übersetzten Zieltext gut vermittelt wird. Diese Art der Nachbearbeitung widmet Stilfragen nicht allzu viel Aufmerksamkeit. In diesem Fall hat die Genauigkeit Vorrang vor einem stilistisch flüssigen Text. Dafür sind spezifische Richtlinien erforderlich, die eng an den Bedürfnissen des Endbenutzers ausgerichtet sind.

Maschinelle Übersetzung und Nachbearbeitung für publizierbare Qualitätsinhalte

Alle anderen Inhalte, mit Ausnahme von Werbetexten oder sehr kreativen Marketingtexten, können mithilfe der maschinellen Übersetzung lokalisiert werden. Wenn das Ziel darin besteht, publizierbare (nahezu menschliche) Qualität zu produzieren, ist eine vollständige Nachbearbeitung erforderlich. Das Endergebnis eines vollständig nachbearbeiteten Textes entspricht der Qualität der menschlichen Übersetzung.


Die vollständige Nachbearbeitung wird von erfahrenen Post-Editing-Experten durchgeführt. Nach der Nachbearbeitung durchläuft der Inhalt alle mit dem Kunden vereinbarten Qualitätsprüfungen:

  • automatische Qualitätssicherung
  • Überprüfung durch einen zweiten Linguisten
  • finale Formatierungsprüfungen
  • jede andere kundenspezifische Prüfung

Projekte mit einer großen Anzahl neuer Wörter oder vielen Beteiligten können echte Vorteile aus der Verwendung der maschinellen Übersetzung ziehen, insbesondere, wenn die MT-Ausgabe von einer entsprechend angepassten Engine erzeugt wird.
Wenn Sie sich darüber informieren möchten, ob die Inhalte Ihres Unternehmens für die maschinelle Übersetzung geeignet sind und welche Einsparungen Sie erzielen können, kontaktieren Sie uns und Sie erhalten eineneinen kostenlosen Bericht.
Kostenlosen Eignungsbericht  für MT-Projekte anfragen

Thema: Übersetzungsdienstleistungen

Laura Casanellas

von Laura Casanellas

Laura Casanellas is a Machine Translation consultant and specialises in deployment and customization of Machine Translation (MT) programs. Previously she worked in a variety of roles (Language Quality, Vendor Management, Content Management) and verticals (Games, Travel, IT, Automotive, Legal) and acquired extensive experience in all aspects related to Localization. Since 2011 Laura’s focus is on Language Technology and Machine Translation.