Angebot

SimulTrans Lokalisierungs-Blog

Cleantech-Branche beseitigt Hindernisse durch Übersetzung

[fa icon="calendar"] 22.08.2019 05:05:34 / von Margarita Núñez

CleanTech

Seit Jahren wird immer offensichtlicher, dass Cleantech (Clean Technology, „saubere Technologien“) die Zukunft der Technologie ist. Da Produkte und Services in diesem Bereich immer günstiger werden, ist der Zeitpunkt für Cleantech-Unternehmen gekommen, durch umfassende mehrsprachige Kommunikation eine starke globale Präsenz aufzubauen.

Was ist Cleantech?

Cleantech steht für neue technologische Entwicklungen, die eine effiziente, skalierbare und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Produkten und Prozessen bieten. Zudem bezieht sich der Begriff auf eine Investmentphilosophie, der vor allem Investoren mit einem Interesse für umweltfreundliche Unternehmen folgen. Unternehmen, die sich als „Cleantech“ bezeichnen, wollen negative Umweltauswirkungen minimieren. Am bekanntesten sind Methoden zur Gewinnung von sauberem Strom, etwa aus Sonne, Wind und Wasserkraft. Zu Cleantech gehören aber auch Innovationen wie Vertical Farming und In-vitro-Fleisch, die weniger direkt gegen die Umweltzerstörung wirken. Auch Produkte wie Akkus oder Wasserfiltersysteme können sich qualifizieren. Das Hauptkriterium ist, dass die Innovation es Verbraucherinnen und Verbrauchern möglichst erleichtert, umweltbewusster zu leben.

Da grüne Energielösungen laut aktuellen Prognosen womöglich schon 2020 günstiger als fossile Energieträger sind und immer mehr Länder ehrgeizige Ziele bei erneuerbaren Energien verkünden, teils schon für 2030, ist anzunehmen, dass mehr Unternehmen und Investoren auf saubere Technologien setzen werden.

Warum ist Cleantech wichtig?

Cleantech als wichtig zu bezeichnen, ist untertrieben – es ist notwendig, damit die Menschheit auch künftig lebensfähig ist. Das derzeit wohl dringlichste Problem für den Menschen ist die drohende Klimakrise. Laut NASA besteht heute in der Wissenschaft Konsens, dass binnen 100 Jahren die globalen Temperaturen um 2,5 bis 10 Grad Fahrenheit, also um etwa 1,4 bis 5,5 Grad Celsius ansteigen werden. Cleantech erspart den Menschen in den Industrieländern starke Einschränkungen und ist deshalb besonders attraktiv.

Die Bedeutung von Informationen

Cleantech ist ein neues und wachsendes Feld, das vielen Menschen, ob Käufer, Investoren oder Verbraucher, kaum geläufig ist. Doch um sich weiter vom etablierten Markt abzusetzen, brauchen Cleantech-Unternehmen die Unterstützung dieser Gruppen. Zahlreiche Menschen und Institutionen sind bereit, etwas gegen die Umweltzerstörung zu tun, doch zunächst müssen sie verstehen, was sie tun können und wie wirksam ihre Entscheidungen sind. Dementsprechend müssen Cleantech-Unternehmen nicht nur vorhandene Optionen bewerben, sondern auch detaillierte Informationen darüber bereitstellen, wie die Technologien wirken und wie ihre Nutzung zum Umweltschutz beiträgt.

Durch Übersetzung Hindernisse beseitigen

Verbraucher und Gesetzgeber müssen also nicht nur gesagt bekommen, dass nachhaltige Technologien die bessere Wahl sind, sondern müssen auch recherchieren und selbst zu diesem Schluss kommen können. Das funktioniert nicht, wenn sie veröffentlichtes Material aufgrund von Sprachbarrieren nicht lesen können. Mit der Veröffentlichung von Pressemitteilungen, Forschungsergebnissen und sonstiger Dokumentation in mehreren Sprachen gelangen Informationen von Cleantech-Firmen auf der ganzen Welt ins öffentliche Bewusstsein.

Die Beauftragung eines professionellen Sprachdienstleisters wie SimulTrans gewährleistet, dass technische Dokumentation inhaltlich und sprachlich korrekt sowie gut lesbar übersetzt wird.

Durch einen qualitätsorientierten Übersetzungsprozess können Cleantech-Unternehmen sicher sein, dass ihre Inhalte weltweit verstanden werden – eine wichtige Voraussetzung für eine grünere Zukunft.

Benötigen Sie eine Übersetzung für Ihre Inhalte?

Kostenloses Angebot anfordern

Thema: Übersetzungsdienstleistungen

Margarita Núñez

von Margarita Núñez

Margarita serves as SimulTrans’ Director responsible for European sales, overseeing a team of account managers who build and maintain relationships with customers. She travels frequently throughout Europe, advising clients on best practices in the industry and helping them successfully localize their products for a global market. Margarita has spent over 20 years in the localization industry.